Apothekenfläschchen
Leere Retro-Apothekenfläschchen zu Dekorationszwecken

Dr. Nostalgikers Apothekerfläschchen [DIY]

/
2 Min. Lesezeit

In den letzten Tagen ging auch an unserer Redaktion das Thema “Coronavirus” nicht spurlos vorbei. Als nostalgische Menschen haben wir sofort an diese alten,  unverwechselbaren Apothekenfläschchen aus vergangenen Tagen denken müssen. Diese kleinen Flaschen sehen wirklich gut aus und eignen sich hervorragend zur Dekoration. Doch wo findet man derlei Fläschchen heutzutage noch? Wir machten uns auf die Suche und wurden sogar fündig, doch der Aufwand bezüglich Lieferung und deren Kosten war etwas hoch für ein paar alte leere Flaschen. 

Einfach selber machen

Kurzerhand haben wir überlegt, wie man diese Medizinfläschchen zu Dekorationszwecken selbst herstellen könnte. In einem Lebensmittelgeschäft wurden wir zufällig fündig, denn wir stießen auf den kaltgebrühten  Kaffee der Marke “Kaffeetschi”. Die Flaschen sehen den alten Apothekenfläschchen sehr ähnlich und auch von der Füllmenge würde es sehr gut passen. Freilich wird es noch unzählige andere mögliche Flaschen geben, man kann diese beispielsweise auch als Leerflaschen im Großhandel kaufen. 

Im Übrigen schmeckt “Kaffeetschi” wirklich gut, aber wir brauchten ja nur die leeren Behältnisse, um unser Projekt umsetzen zu können. Ausgetrunken, Flaschen ausgewaschen, Etikett abgelöst und mit Glasreiniger ordentlich gereinigt. Nun das Wichtigste: die neuen Etiketten mit passender Beschriftung. Diese haben wir in Adobe Illustrator kurzerhand selbst gestaltet. Keine Sorge, Sie müssen das nicht selbst erledigen, wir stellen Ihnen unsere Etiketten kostenlos am Ende dieses Artikels zur Verfügung. 

Die Grafiken müssen nun nur noch in einem Textverarbeitungsprogramm wie beispielsweise “Microsoft WORD” in ein Dokument eingefügt werden, auf  die gewünschte Größe skaliert und auf eine Klebefolie gedruckt werden. Wir empfehlen bei der Skalierung etwa eine Etikettenbreite von acht bis neun Zentimetern. Als Trägermaterial haben wir rechteckige Etiketten in der Größe 210 x 297 mm (A4 Format) von Avery-Zweckform verwendet. Nach dem Druck müssen Sie nur noch mit etwas Geduld und Fingerspitzengefühl die Etiketten ausschneiden und auf den Flaschen anbringen. Fertig sind die selbstgemachten Apothekenfläschchen.

Andrew Grimes wurde in den siebziger Jahren in der Bundeshauptstadt Wien geboren. Schon in seiner Jugendzeit lauschte er gerne alten Musikstücken, interessierte sich für geschichtliche Ereignisse und erfreute sich am historischen automobilen Rennsport. Etwa 2015 begann sich seine Leidenschaft auch auf seine Lebensweise auszuwirken. Langsam änderten sich Interessen sowie Kleidungsstil, auch besuchte Andrew Grimes immer häufiger einschlägige Veranstaltungen der sogenannten Vintage-Szene.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.

Manhattan
Letzter Artikel

New York in den 30er-Jahren

Varieté
Nächster Artikel

Das Varieté - eine glanzvolle Geschichte

Secured By miniOrange