Saddle Shoes von Two Step Vintage
Saddle Shoes von Two Step Vintage; Photo: Two Step Vintage

Two Step Vintage – Saddle Shoes made in Austria

///

Den markanten zweifarbigen Lederschuh mit einem über den Mittelfuß geführten “Sattel”, daher der Name “Sattelschuh”, aus dem englischen “Saddle Shoes”, kennt wohl jeder. Doch in den Geschäften ist diese Stil-Ikone sehr schwer zu finden und so sieht man diesen kultigen Schuh kaum an einem Fuß. 

Vor drei Jahren ergriff jedoch eine junge, ehrgeizige Dame namens Iris Neußer, ihres Zeichens eine authentische “Rockabella”, diese Idee und machte sich alsbald an die Umsetzung. Seit 2021 werden von “Two Step Vintage” nun qualitativ hochwertige Saddle Shoes direkt in Österreich entworfen und vertrieben. 

Es geschah in Graz

Iris Neußer flanierte einst durch Graz und stieß ganz unverhofft auf einen kleinen Schuhladen. Genauer gesagt handelte es sich um die Schuhmanufaktur von Herrn Markus Bauer, welche man auch unter dem Namen “Schuhwerk” kennt. Bei einem langen und interessanten Gespräch an eben diesem Tag im Jahre 2019, entstand diese fantastische und kreative Idee, doch auch Saddle Shoes produzieren zu können. Nun begann für Iris der lange Prozess der Recherche und Planung. Sie stöberte nach historischen Fotografien und Grafiken, suchte selbst nach verschiedenen Modellen von Original Saddle Shoes aus jener Zeit, um eben einen authentischen Schuh zu kreieren.  

Gemeinsam mit Markus Bauer und dessen Frau Irena galt es weiters die richtigen Materialien zu finden, was in der Zeit der Pandemie gar nicht so einfach war. Markus musste sich zudem all die technischen Aspekte ansehen, um entsprechende Leisten herstellen zu können. 

Two Step Vintage wurde geboren

Two Step Vintage Logo

Zwischenzeitlich, im Jahr 2020, stieß dann Barbara “Babsi” Neulinger, als langjährige Freundin von Iris, ins Team dazu. Sie unterstützte Iris fortan beim Design und auch in vielen anderen Belangen einer eigenen Unternehmung. Es wurden Umfragen in der heimischen Rockabilly-Szene gestartet, um das geplante Schuhwerk weiter zu verbessern. Indes fertigte Markus die ersten Prototypen an. 

Nebenbei wurde auch die Marke “Two Step Vintage” kreiert und natürlich alles was dazu gehört. “Two” steht für zwei – zwei starke Frauen, die ihre Ideen ehrgeizig und konsequent umzusetzen vermögen; zwei Beine hat der Mensch und aus zwei Farben bestehen Saddle Shoes. “Step”, wie der Schritt beim Tanzen oder Gehen. Und “Vintage” ist wohl selbsterklärend. 

Nach und nach mit viel Fleiß und Energie stand zwei Jahre später das erste paar Saddle Shoes – Made in Austria, im Verkaufsregal. 

Made in Austria

Dieses handgefertigte österreichische Schuhwerk kann man direkt im Online-Shop von Two Step Vintage erwerben. Erhältlich sind die Saddle Shoes für Damen in den Größen (EU) 34 bis 42 und für Herren in den Größen (EU) 40 bis 47. Als Obermaterial dient feinstes Leder, erhältlich in den Farbkombinationen Weiß/Schwarz, Creme/Blau, Creme/Rot und Creme/Grün. Die Sohlen bestehen aus abriebfestem Gummi, verschlossen wird der Schuh durch eine klassische Schnürung. Möglich sind auch individuelle Sonderanfertigungen in verschiedenen Farben und optional auch mit Ledersohlen. 

Zukünftig sind auch weitere Vertriebswege geplant, demnächst werden diese Saddle Shoes beispielsweise in einer steirischen Vintage Boutique erhältlich sein. Fix hingegen ist ein Verkaufsstand beim “Return 2 Back – Hawaiian US Car BBQ Festival ” in der ehemaligen Grazer Seifenfabrik vom 02. bis zum 04. September 2022. Iris und Babsi werden dort mit einer frischen Lieferung aufwarten und freuen sich auf Ihren Besuch. 

Quellennachweise: Two Step Vintage; Iris Neußer; Schuhwerk

Andrew Grimes

Andrew Grimes wurde in den siebziger Jahren in der Bundeshauptstadt Wien geboren. Schon in seiner Jugendzeit lauschte er gerne alten Musikstücken, interessierte sich für geschichtliche Ereignisse und erfreute sich am historischen automobilen Rennsport. Etwa 2015 begann sich seine Leidenschaft auch auf seine Lebensweise auszuwirken. Langsam änderten sich Interessen sowie Kleidungsstil, auch besuchte Andrew Grimes immer häufiger einschlägige Veranstaltungen der sogenannten Vintage-Szene.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Letzter Artikel

Falco forever im Weinviertel

Nächster Artikel

Historisches Wien

Aktuelles aus Gesellschaft