Nostalgiker Befeni
Der Nostalgiker trägt Maßhemden von Befeni; Foto: Ella Fox

Das günstigste Maßhemd

/
4 Min. Lesezeit

Immer wieder werden wir nach unserer Garderobe gefragt und so auch nach den Hemden. Grundsätzlich handelt es sich dabei meist um Maßhemden, genauer gesagt um Maßkonfektion. Hier gibt es Dutzende von Anbietern, bei denen man sogar direkt im Internet bestellen kann. Hierzu muß man jedoch selbst Maß nehmen und das kann auch mal ins Auge gehen. Besser bedient ist man hingegen bei Befeni.

Wohl das günstigste Maßhemd

Unter all den Anbietern bietet Befeni wohl das preiswerteste Konfektionsmaßhemd an. Doch anders als bei der Konkurrenz bietet Befeni über ein Netzwerk an Beratern ein wirklich professionelles Service an. Der Kundenbetreuer übernimmt dabei die Beratung, je nach Berater oft auch eine Stilberatung und zu guter letzt nimmt er sämtliche Maße. So kommt man als Kunde zum wirklich perfekten Hemd, und sollte etwas nicht so passen wie gewünscht, dann kümmert sich Ihr Betreuer darum.

Berater mit Erfahrung

Wir haben uns an Herrn Johann Hubert Zwenig (Instagram | Facebook) in Wien gewandt. Herr Zwenig ist seit vielen Jahren in der Modebranche tätig, hat entsprechend viel Erfahrung und weiss ganz genau, worauf es bei einem Herrenhemd ankommt. Immerhin ist er auch selbst bekennender Befeni-Hemden-Träger. Der Besuch in seinem kleinen Studio in der Inneren Stadt war äußerst angenehm, und wir konnten nach Herzenslust über Stoffe, Schnitte und allerlei anderes plaudern. Herr Zwenig macht nach Terminvereinbarung aber auch Kundenbesuche. Bei einem Kaffee war schnell der passenden Stoff und Schnitt gefunden, und nach der Vermessung des Oberkörpers ging es auch schon an die Bestellung. Bezahlt kann übrigens direkt vor Ort werden, auch mit Kreditkarte.

Die Vielfalt eines Hemdes

Nun denkt man oft, ja so ein Hemd, was ist das schon? Nun ja, da gibt es viele Kriterien und vielerlei individuelle Anpassungsmöglichkeiten. Befeni bietet beispielsweise acht verschiedene Manschetten und zwölf Kragenarten an. Aber egal was Sie wählen, die Qualität des Hemdes wird darunter nicht leiden. Die Nähte sind stets sauber und ohne Rückstände genäht, Knöpfe halten fest und die Passform ist einzigartig gut – ein rundum bequemes Hemd mit ausgezeichnetem Tragekomfort.

Entnehmen Sie alle Konfigurationsmöglichkeiten aus der beigefügten Grafik.

Grafik: befeni.de

Empfehlung zum Vintage-Hemd

Natürlich ist ein Maßhemd so richtig Vintage, denn in den 1920er-Jahren kaufte man auch nicht von der Stange. Zudem lässt sich ein Befeni-Hemd entsprechend anpassen und das macht es so besonders. Wir empfehlen daher ein Hemd im bequemen Schnitt ohne Rückenpasse und ohne Brusttasche. Eine einfache Knopfleiste und traditionelle Umschlagmanschetten verstehen sich von selbst. Bei der Wahl des Kragens verweisen wir auf den “Kent klassisch”, den “Bristol” oder den “Kläppchenkragen”. Wer es eher als Arbeitshemd verwenden möchte, sollte auf den “Stehkragen” zurückgreifen, so wie Opa es früher unter der Latzhose anhatte. Jetzt fehlt Ihnen nur noch der Rest der feinen Wäsche und Sie sind für jeden Anlass gewappnet. 

PS: Sollten Sie in einem anderen Bundesland zuhause sein, so denken wir, dass Herr Zwenig auch hier mit Rat zur Seite stehen wird, um einen entsprechenden Befeni-Berater in Ihrem Bundesland zu finden.

Andrew Grimes wurde in den siebziger Jahren in der Bundeshauptstadt Wien geboren. Schon in seiner Jugendzeit lauschte er gerne alten Musikstücken, interessierte sich für geschichtliche Ereignisse und erfreute sich am historischen automobilen Rennsport. Etwa 2015 begann sich seine Leidenschaft auch auf seine Lebensweise auszuwirken. Langsam änderten sich Interessen sowie Kleidungsstil, auch besuchte Andrew Grimes immer häufiger einschlägige Veranstaltungen der sogenannten Vintage-Szene.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Niki Lauda
Letzter Artikel

Niki Lauda - Erinnerungen

Nächster Artikel

Das Fahrrad

Aktuelles aus Herrenmode